Kategorien
Kommunales

Aus der Gemeinderatsitzung vom 19.01.2016

Zum 31.12.2015 zählt Giesenhausen 344 Einwohner, davon 8 mit Nebenwohnung. Gegenüber dem Vorjahr ist dies eine Steigerung. Weitere Bekanntgaben erfolgten zum aktuellen Stand der Förderanträge zur Sanierung des Haus Alhäuser. Förderzusagen liegen bislang keine vor. Der kürzlich gestellte Antrag zur Förderung im neuen Programm KI 3.0 war bereits bei der Kreisverwaltung eingereicht. Eine weitere Bearbeitung ist aber von der Entscheidung des Haupt- und Finanzausschusses der Verbandsgemeinde Hachenburg abhängig, der sämtliche Anträge der Verbandsgemeinde bewertet und entscheidet, welche Anträge schließlich an die Kreisverwaltung eingereicht werden.

Der Haushalt 2016 kann noch nicht beschlossen werden. Personalbedingt verzögert sich die Erstellung, voraussichtlich bis April wird dies aber nachgeholt. Einen wichtigen Termin sollte man sich schon vormerken: Am 13. März 2016 findet die Wahl zum 17. Landtag Rheinland-Pfalz und die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Hachenburg statt. Ein weiterer wichtiger Termin und fester Bestandteil im Jahreskalender ist die Aktion Saubere Landschaft. Diese wird im gesamten Kreisgebiet am Samstag, 16. April 2016 stattfinden. In Giesenhausen startet die Säuberungsaktion um 14:00 Uhr.

Der Filmemacher Udo Kehl aus Kirburg wird einen Dokumentarfilm über die Kroppacher Schweiz drehen. Hierzu wird er im Laufe des Jahres die Ereignisse des Dorfes filmisch festhalten. Neben des Festen und Feierlichkeiten im Dorf fließen hier auch Erzählungen und Schwänke von „Originalen“, Vorträge von Musikgruppen und Gesangsvereinen sowie touristische und landschaftliche Highlights ein. Gegen Ende 2016 wird der Film dann öffentlich präsentiert.

Bei den Beratungen und Beschlussfassungen erteilte der Gemeinderat die Zustimmung zum Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Hachenburg. Der 3. Nachgang zur 2. umfassenden Fortschreibung betrifft die Ortsgemeinde Giesenhausen direkt. Er enthält unter anderem die Neuausweisung einer Parzelle als Baufläche an der südlichen Grenze der Ortslage (Verlängerung des Talweg). Der 2. Nachgang zur 2. umfassenden Fortschreibung, Teil B, befasst sich mit der planerischen Grundlage zur Errichtung von weiteren Windkraftanlagen in der Verbandsgemeinde.

Im nächsten Tagesordnungspunkt beschloss der Rat die Annahme weiterer Spenden für die Spielplatz-Neugestaltung. Direkt im Anschluss folgte der Beschluss, auch in 2016 wieder einen Seniorenausflug durchzuführen.

Auch die Grundschule Kroppacher Schweiz will ihr Spielgelände erneuern. Die Schulleitung beantragte eine Zuwendung bei der Ortsgemeinde. Giesenhausen unterstützt das Vorhaben mit 200,00 Euro.

Der Beitritt der Ortsgemeinde zum Förderverein der DRK Krankenhaus Hachenburg wurde negativ beschieden.

Im allgemeinen Teil berichtete der Ortsbürgermeister über die Planungen der beliebten Sommerferienfreizeit der Gemeinden Kundert-Mörsbach. Es wurde vorgeschlagen, dies auf die Kroppacher Schweiz auszuweiten. Jede teilnehmende Gemeinde würde einen Tag der Ferienfreizeit organisieren. Wer hier die Durchführung unterstützen möchte, meldet sich bitte beim Ortsbürgermeister oder direkt beim Ortsbürgermeister von Kundert, Burkhard Schneider.

Die „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist ein wichtiger Beitrag zur Integration von Flüchtlingen. Bei der Organisation von Begegnungen bietet die Westerwald Bank Unterstützungen von bis zu 3.000 Euro an.

Schließlich konnte der Ortsbürgermeister die erfolgte Bepflanzung des Erdwalls an der L259 bekanntgeben.

Im Nichtöffentlichen Teil beschäftigte sich der Rat mit Auftragsvergaben, Grundstücksangelegenheiten, Personal- und Verwaltungsangelegenheiten.

 

Michael Meier,
Ortsbürgermeister.